Ein feines Skiwochenende liegt hinter uns

15 Personen haben am Skiwochenende des MSC teilgenommen und sind voll in den Genuss des Skicirkuss Saalbach Hinterglemm gekommen.

Vielen dank dem Organisator Peter S. und natürlich den Skifahrern die teilgenommen haben.

AUS ALT MACH NEU!

Vielen Dank allen Helfern für die Neugestaltung, Serviceierung und Aufhübschung unseres Hängers am vergangenen Wochenende.

Fesch is a worden da Schlitten!

UPDATE MSC SKIWOCHENENDE 24 + 25.JÄNNER 2015

Erstmalige Winterveranstaltung !


Unser Beirat  Peter Steinbichl hat heuer erstmalig einen Skiausflug nach Saalbach-Hinterglemm organisiert.

Die wichtigsten Daten auf einen Blick:

>Max Teilnehmerzahl 20 Personen

>Unterkunft in einer Jugendherberge 4-8 Bett Zimmer + Dusche und HP (50m zur Piste) 28€/Tag

>Anfahrt mit privat PKW (bitte selbstständig Fahrgemeinschaften bilden)

> je nach Teilnehmerzahl wird ev. noch ein Kleinbus organisiert (max. 9 Pers.)

>Treffpunkt Samstag 05:45 beim alten Sparparkplatz Kefermarkt

>Anmeldung unter p.steinbichl@gmx.at oder 0664 / 3703746

>Anmeldeschluss ist der 10.01.2015


KURZER BERICHT VOM HERBSTGRANITBEISSER 2014

siehe Rennberichte / Enduro

TRAININGSVIDEO DER CLUBMITGLIEDER VORM RENNWOCHENENDE 2014

Redl Bau Starcross Kefermarkt mit 15.000,00 US Dollar Preisgeld

Wir konnten dieses Wochenende noch einen edlen Spender gewinnen und dadurch das Preisgeld deutlich aufstocken. Mehr Infos unter Starcross 2015.

Außerdem gibt es bereits eine Kurzinfo für Fahrer und einen Newsletter zur Anmeldung. 

Vorinformation für Fahrer/Pre information for Rides:
Kurzinformation MX Kefermarkt 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.1 KB

DER MSC GRATULIERT ALEX ZUM 3. GESAMTRANG IN DER MOTOCROSS STAATSMEISTERSCHAFT DER KLASSE MX2

Der erst 16 jährige Alexander Banzirsch, hat es in seiner erst zweiten Saison in der österreichischen Motocross Staatsmeisterschaft, in der Klasse MX 2 bezogen auf die Jahreswertung, aufs Stockerl geschafft.

Eine wirklich beachtliche Leistung wenn man bedenkt das Alex erst vor 7 Jahren mit dem Sport begonnen hat. Schon zu beginn seiner Laufbahn als Motocrosser hat man gesehen das sich Alex bei der Talentvergabe beim lieben Gott in der richtigen Reihe angestellt hat.

Unzählige Erfolge seit Anbeginn an haben ihn nicht zuletzt auch aufgrund seines Willens und seiner Einstellung dort hin gebracht wo er am Ende dieses Jahres seinen Platz gefunden hat.

Alex ist ein Ausnahmesportler mit viel Charakter gepaart mit Ehrgeiz und Kontinuiät.

 

Dazu kann ich mit Sicherheit sagen das seine gesamte Familie einen wesentllichen Teil beigetragen hat.

Ein herlzliches dankeschon an dieser Stelle auch nochmal euch, die ein ganzes Jahr ihre ganze Energie dafür einsetzen, um Momente wie diese genießen zu dürfen.

 

 

Der gesamte MSC gratuliert dir zu dieser top Leistung, weiter so Alex !!

Erster Tagessieg bei der Austrian Cross Country Championship für Auer Andreas

Foto by Günther TOD - AUER auf dem Weg zum Sieg
Foto by Günther TOD - AUER auf dem Weg zum Sieg

Bei perfektem Endurowetter, einer herrlichen Strecke und idealen Bedingungen konnte sich Auer Andreas seinen ersten Tagessieg bei der ACC im niederösterreichischen Grafenbach sichern.

Ganze drei Jahre dauerte die Durststrecke am Endurosektor bis Ihm dieser lang ersehnte Sieg gelang. Nach zahlreichen Platzierungswechsel unter den ersten fünf konnte sich zwei Runden vor Schluss bzw. nach ca. 1:40 Stunden Auer an die Spitze setzen und gab die Führung bis ins Ziel nicht mehr ab!

 

Der MSC gratuliert!

 

Im Anschluss an die gefahrenen Rennen wurden dann am Abend noch die Meisterschaftssiegerehrungen durchgeführt. Im Jahresklassement rutschte Andreas durch den Tagessieg noch auf den tollen 4. Platz nach vorne.

Immerhin musste das vorletzte Rennen im deutschen Reisersberg aufgrund einer gebrochenen Hand ausgelassen werden!

Foto by Günther TOD
Foto by Günther TOD

MSC SPENDET 3.000€ AN WINGS FOR LIFE

 

Wer gutes tut, dem wird gutes widerfahren, so lautet ein altes Sprichwort das sich schon sehr oft bewahrheitet hat.

 

Der MSC Kefermarkt hat das getan und der Stiftung Wings for Life einen Scheck im Wert von 3.000€ überreicht. Der Erlös kam aus dem Losverkauf der abendlichen Tombola zustande.

 

 

Die Übergaben fand im Hangar 7 in Salzburg statt. Die MSC Kefermarkt Delegation bestehend aus (von links nach rechts) Andreas Auer, Silke Kralik, Helmut Freudenthaler und Christoph Freudenthaler wurden herzlich begrüßt von: Wolfgang Illek, Heinz und Hannes Kinigardner

 

Wings for Life ist eine Stiftung deren Mitgründer niemand geringerer als zweifach Motocrossweltmeister Heinz Kinigardner ist. Als sich sein Sohn Hannes (mittleres Bild 3 von rechts) bei einem Trainingssturz so schwer verletzte, das er ab diesem Zeitpunkt im Rollstuhl sitzt, hat Heinz sein Leben der Rückenmarksforschung gewidmet und das Projekt Wings for Life ins Leben gerufen.

 

Die Stiftung vergibt Forschungsgelder nur an Antragstellende Forschungsprojekte auf internationaler Ebene, die wiederum von einer weltweiten Fachkommission bewertet werden und ideellen Kriterien von Wings for Life entsprechen. Spendengelder werden unmissverständlich so direkt an die Forschung weitergeleitet.

 

Wir sind sehr stolz mit unserem Wirken, wenn auch nur zu einem sehr kleinen Teil , einen Beitrag für diese Gute Sache geleistet zu haben.

 

 

 

DER MSC GRATULIERT SEINEM FRISCH GEBACKENEM MX2 LANDESMEISTER PATRICK PREINFALK

Zum ersten mal in der Geschichte des ÖO Cups wurden in den Klassen MX2, MX Open und 85ccm die Landesmeisterschaftn im Zuge des OÖ Cups ausgetragen.

Wir freuen uns daher sehr den ersten Landesmeister in der Geschichte der OÖ Motocross Landesmeisterschaften in der Klasse MX2 aus useren Reihen zu haben.

Herzlichen Glückwunsch zu deiner Leistug wünscht der gesamte MSC Kefermarkt.

Wir sind glücklich einen so tollen jungen ehrgeizigen und auch vorbildlichen Sportler als Fahrer bei uns im Club zu haben.

Der Dank gilt an dieser Stelle auch deinen Eltern und deiner Freundin die sicherlich einen sehr großen Teil zu deinen Erfolgen beitragen.

 

 

 

Einladung zur Abschlussfeier

Liebe Helferinnen und Helfer.

 

Der MSC Kefermarkt ladet alle Helfer samt Partner zur Abschlussfeier ein, um eine gelungene Veranstaltung gebührend zu feiern. Sollte aus irgendeinem Grund verabsäumt worden sein dir eine Einladung persönlich zu übergeben , so bist du natürlich hiermit sehr herzlich eingeladen.

 

3.Okt 2014

19:00

Gasthausbrauerei Weinberg

 

 

Video von der MX2 ÖM in Dechantskirchen

Staatsmeisterschaft in Dechantskirchen

#324 Alexander Banzirsch 3. Platz
#324 Alexander Banzirsch 3. Platz

Am 14. September fand ein Lauf zur Österreichischen Meisterschaft in der MX-Arena in Dechantskirchen statt. Alex Banzirsch und Patrick Preinfalk starteten für den MSC Kefermarkt in der Klasse MX 2.

 

Im Qualifikationsrennen sicherte Alex sich die fünftschnellste und Patrick die vierzehntschnellste Runde.

 

 

Im ersten Lauf erwischten beide MSC-Kefermarkt-Fahrer den Start nicht sehr gut. Alex kämpfte sich Runde für Runde weiter nach vorne und konnte einen guten 4. Platz nach Hause fahren. Für Patrick lief es nicht so gut: Er stürzte, beschädigte dabei den Auspuff seines Motorrades und musste den ersten Lauf aufgeben.

 

Im zweiten Lauf fuhr Alex gleich nach ein paar Runden auf den zweiten Platz. In den letzten Runden kam Michael Kratzer vom hinteren Feld und überholte Alex noch. Als Drittplatzierter wurde Alex dann abgewunken.

Patrick erreichte im zweiten Lauf den 10. Platz.

 

Das nächste Rennen findet am 20./21. September zur ADAC MX-Masters in Teutschenthal (Deutschland) statt. Alexander Banzirsch wird dort mit seinem neuen MX-Bike (Kawasaki) für den MSC-Kefermarkt an den Start gehen.

Am 21. September findet auch das Finale zur Landesmeisterschaft (OÖ-Cup) in Taufkirchen statt, wo Patrick Preinfalk sich den Landesmeister-Titel in der Klasse MX2 holen wird.

 

 

Traumwetter, Traumrennen, Traumkulisse - vielen Dank!

... an alle Fahrer, Zuseher, Betreuer, Helfer, Streckenposten, das Kückenteam, den Küchenchef und vielen mehr für das bisher beste Motocross Wochenende des MSC Kefermarkt.

 

Es gab spannende Rennen mit Siegen des Lokalmatadors Alexander Banziersch und auch die anderen Fahrer des MSC konnten mit Top Platzierungen stark aufzeigen. 

 

Ergebnisse sind unter Rennen 2014 online. Bilder ebenso,  bzw. Links 

Update zur Abendveranstaltung am Samstag

Wie ja bereits bekannt ist gibt es heuer zum ersten mal am Veranstaltungsgelände ein Abendprogramm, bei dem nicht nur die Band Nierosta mit feurigen Rocksongs die Stimmung zum kochen bringt, auch das Festzelt wird beheizt um unseren Gästen einen lauen Veranstaltunsabend zu bieten.

Die unter Tags bei der Kassa erworbenen Eintrittsbänder (Eintritt 5€)  sind mit Nummern versehen, der Zahlengleiche Abriss gilt zugleich als Tombola Los. Natürlich können unter Tags beliebig viele Lose erworben werden (Preis 3€/Los ,4 Lose 10€)

die Verlosung der Tombolapreise wird ca. gegen 22:00 stattfinden.

alle weitern Infos zur Tombola findet ihr unter der Rubrik Rennen 2014.

 

Das Motocrossevent 2014 steht vor der Tür

Erste Vorbereitungen für das Motocrossrennen 2014 sind im laufen

Unser alljährliches Endurohindernis, die Karosse des 1-er GTI´s wurde umbenannt zum

"i nix Post"  Vehikel und erstrahlt im neuen Glanze hoffentlich die nächsten 10 Jahre !!!

Erstes Vereinsübergreifendes Trainingslager

Bericht_HP.doc
Microsoft Word Dokument 33.0 KB

Die Armada Des MSC Kefermarkt von links nach rechts:

Andreas Aumayr, Patrick Preinfalk, Melvin Fischer, Patrick Fischer, Alex Banzirsch, Gerhard Freudenthaler, Peter Steinbichl, Robert Herzog, Michael Kiesenhofer, Alwin Gebauer, Ernst Banzirsch, Franz Leitner, Kurt Stürzlinger, Franz Primetzhofer, Walter Stadler, Johann Kralik, Thomas Viehböck, Christoph Freudenthaler (nicht auf dem Foto Andreas Auer, Markus Auer)

leider nicht teilnehmen konnten:

Helmut Bodingbauer

Stefan Kerschbaummaier

Hans Merkinger

 

Fakten und Bildergalerie

 

Dieses Projekt hat Zukunft:

bei einer Gesamtteilnehmeranzahl inkl. Begleitpersonen von 95 waren von den jeweiligen Clubs folgende anzahl von Fahrer dabei:

MSC Kronast          27 Fahrer

MSC Kefermarkt 19 Fahrer

ECC Schönau        19 Fahrer

MSC Rai-O-Hai       6 Fahrer

Eine Gesamtanzahl an Fahrern von 71 Personen alleine aus dem Berzirk Freistadt zeigt wie beliebt der Enduro und Motocrosssport in unserem Bezirk ist.

 

Video vom Oberösterreichcup in Kaplice

Motocross Landesmeisterschaft in Kaplice

Doppelsieg für Alexander Banzirsch; weitere Fotos unter Rennberichte Motocross
Doppelsieg für Alexander Banzirsch; weitere Fotos unter Rennberichte Motocross

Am Sonntag, 22. Juni wurde in Kaplice das dritte Rennen zum Oberösterreichcup ausgeführt. Anwesend waren vom MSC Kefermarkt Alexander Banzirsch, Patrick Preinfalk, Andreas Aumayr, Melvin und Patrick Fischer. Auf der top präparierten Strecke zeigten sie ihr Können.

 

Alexander Banzirsch und Patrick Preinfalk starteten in der Klasse MX2. Alex machte den Holeshot im ersten Lauf und führte die Klasse souverän an. Anfangs war ihm Patrick dicht auf den Fersen, aber als die beiden die ersten Fahrer überrundeten, konnte sich Alex von Patrick absetzen. Der erste Laufsieg ging an Alex und Patrick wurde Zweiter.

Im zweiten Lauf schaffte Patrick den Holeshot, musste aber gleich in der ersten Runde die Spitze an seinen Teamkollegen Alex abgeben. Nach spannenden 15 Minuten erreichten sie wieder die zwei Topplatzierungen.

 

In der Klasse Open starteten wieder Alexander Banzirsch und Patrick Preinfalk. Nach dem Start lag Alex auf dem dritten und Patrick auf dem vierten Platz. Alex konnte gleich zu den beiden Führenden Kraus und Prammer aufschließen. Als Prammer ein Ausrutscher passierte, kam Alex sehr dicht an Kraus heran. Er setzte ihn immer mehr unter Druck und als Kraus in einer Kurve einen Fahrfehler machte, überholte er ihn. Jetzt hatte Alex freie Fahrt und konnte sich gleich absetzen und mit großem Vorsprung den Sieg für sich entscheiden. Patrick erreichte den 4. Platz hinter Prammer.

Der zweite Lauf zur MX Open wurde wegen Abwesenheit der Rettungskräfte abgesagt.

 

In der Klasse Hobby MX1 startete Andreas Aumayr. Im ersten Lauf kam er sehr gut weg vom Start und lag zunächst auf Platz 4. Nach ein paar Runden fiel er auf den 6. Platz zurück. Er lieferte sich starke Zweikämpfe mit dem Siebtplatzierten und als das Rennen zu Ende war, hatte er den 6. Patz erreicht.

Im zweiten Lauf startete er wieder gut und konnte bei den Top 10 mitfahren. Trotz schwierigen Streckenverhältnissen erlangte er noch den 6. Platz. Mit zwei tollen Plätzen erreichte Andreas in der Tagesgesamtwertung den 5. Platz.

 

In der Klasse Hobby MX2 startete Patrick Fischer. Er konnte sich für die A-Gruppe qualifizieren. Im ersten Lauf kam er als sechster vom Startgitter weg und nach ein paar Runden hatte er noch ein paar Plätze verloren. Im Ziel wurde er als 14. abgewunken. Im zweiten Lauf war der Start nicht so gut und nach der zweiten Runde lag Patrick auf dem 10. Platz. Kurz vor Ende des Rennens stürzte Patrick in einer Kurve und verlor noch einige Plätze. Er beendete das Rennen als 17.

 

Melvin verletzte sich bereits im Training bei einem Sturz am Bein und konnte deshalb keine Rennen mehr bestreiten.

 

Das nächste Rennen findet am 28./29. Juni zur ADAC MX-Masters in Aichwald (Deutschland) statt. Alexander Banzirsch wird dort für den MSC-Kefermarkt an den Start gehen.

 

 

Runde 3 zur ACC in Lunz am See

 

Bestes Resultat für Auer Andreas in der Austrian Cross Country Championship.

 

Am 21.Juni ging die dritte Runde zur ACC in der niederösterreichischen Tourismusgemeinde Lunz am See über die Bühne.

 

Mit am Start für den MSC Kefermarkt waren Markus und Andreas Auer.

 

Altersklasse Sport 2 – Auer Andreas

 

Am späten Nachmittag war es endlich soweit. Das Rennen zum letzten Lauf des Tages sollte Planmäßig um 16:00 Uhr  gestartet werden und die Fahrer auf den berüchtigten Hackstockgraben losgelassen werden. Aufgrund einer Zeitverzögerung im Rennen zuvor fiel schlussendlich um 16:15 Uhr der Startschuss und Andreas konnte sich nach gewonnenem Start etwas vom zweitplatziertem Gasser Elias absetzen. Alles schien reibungslos abzulaufen, bis er in Runde 3 nach ca. 20min. Renndauer eine Bodenprobe des Lunzer Steinbodens in Kauf nehmen musste. Aufgrund des harten Aufpralls musste sich Auer erst wieder sammeln, das Motorrad aus einem Abhang mit Hilfe von fleißigen Zuschauern bergen und unter Schmerzen das Rennen wieder aufnehmen. Inzwischen auf Rang 6 zurückgefallen dauerte es ca. 2 Runden bis wieder voll Fahrt aufgenommen werden konnte. Erst nach ca. 50 min. konnte Andreas voll fokussiert Runde um Runde abspulen und sich mühselig unter den schwierigen Streckenverhältnissen nach vorne arbeiten. Zum Glück reichte die Kraft bis Rennende und Auer wurde nach 2 Stunden und 8 Minuten Renndauer als glücklicher zweitplatzierter abgewunken.

 

Den Tagessieg holte sich der Steirer Hans-Jürgen Kainer mit 00:01:13 min. Vorsprung.

 

In der Gesamtwertung liegt Andreas nun auf Rang 5. Da er in Kärnten nicht an den Start gehen konnte liegt es nun an den beiden letzten Rennen sich noch nach vorne zu Arbeiten.

 

Klasse Profi – Auer Markus

 

Auch für Markus war es im letzten Tageslauf soweit. Mit konstanten Rundenzeiten und fehlerfreier Fahrweise konnte er sich rasch im guten Mittelfeld platzieren. Hier waren die Plätze bis Rennende hart umkämpft. Trotz vermutlichen Motorschadens in der letzten Runde, wenige hundert Meter vor dem Ziel, wurde Auer noch mit Platz 8 belohnt.

 

Der Sieg ging erneut an den Slowaken Stefan Svitko vor Patrick Neisser und Matthias Wibmer.

 

Foto by Günther Tod (Sportpixel.eu)
Foto by Günther Tod (Sportpixel.eu)
Rang 2 für Auer Andi
Foto by Günther Tod (Sportpixel.eu)

Viedeo von Rietz (full HD)

Tolles Motocross-Wochenende in Rietz/Tirol

MX-Track Rietz; Foto by www.supercross.at; weitere Fotos unter Rennberichte Motocross
MX-Track Rietz; Foto by www.supercross.at; weitere Fotos unter Rennberichte Motocross

Am 14./15. Juni fand in der spektakulären MX-Arena in Rietz das Rennen zur MX Masters Austria sowie die Österreichische Meisterschaft und der Aunercup statt. Die Fahrer erwartete eine technisch sehr anspruchsvolle Strecke mit vielen Sprüngen. Mit dabei vom MSC-Kefermarkt waren Alexander Banzirsch, Patrick Preinfalk, Andreas Aumayr, Patrick und Melvin Fischer.

 

Samstag, 14.06.: MX Masters Austria

 

Alex Banzirsch startete in der Klasse MX Masters Pro. Im ersten Lauf erwischte er den Start nicht gut und kam fast als letzter aus der ersten Kurve. Danache begann für ihn die Aufholjagd und Runde für Runde überholte er einige Fahrer. Mit einem tollen 4. Platz beendete Alex das erste Rennen. Beim zweiten Lauf hatte er einen sehr guten Start und konnte gleich unter den Top 5 mitfahren. In den letzten Runden lag er auf dem 4. Platz, musste aber leider das Rennen abbrechen, weil ihm die Kette von seinem Motorrad gerissen war.

 

Andreas Aumayr, Patrick und Melvin Fischer starteten in der Klasse Masters Hobby.

Melvin durfte sich als 4. die Startposition aussuchen. Im ersten Lauf kam er sehr gut weg und lag nach der ersten Kurve auf dem 5. Platz. Er konnte sich aber sofort auf den 2. Platz nach vorne kämpfen. Melvin lieferte sich starke Kämpfe mit den Führenden, musste sich aber mit dem 2. Platz zufrieden geben. Top motiviert ging er in den zweiten Lauf und startete sehr gut. Nach dem Start befand er sich wieder auf dem 2. Platz, musste die Position aber schnell abgeben, weil er einen Fahrfehler bei einem Doppelsprung gemacht hatte. Als Melvin das Rennen wieder fortsetzte, hatten ihn fast alle Fahrer überholt. Er startete eine starke Aufholjagd und fuhr noch auf den 4. Platz vor. Mit einem 2. und einem 4. Platz hatte Melvin in der Tageswertung den 3. Platz erreicht.

Patrick kämpfte im Mittelfeld um die Plätze und erreichte im ersten sowie im zweiten Lauf den 14. Platz.

Andreas war noch etwas geschwächt von einer Erkältung und nicht in Topform. Er erlangte im ersten Lauf den 17. und im zweiten Lauf den 23. Platz.

 

Sonntag, 15.06.: Österreichische Meisterschaft und Aunercup

 

Alex Banzirsch und Patrick Preinfalk starteten in der Klasse MX 2.

Im ersten Lauf kam Alex sehr gut weg vom Start und nahm die Fahrt als vierter auf. Schon in den folgenden Runden kam er als 3. zurück. Trotz einigen Überholvorgängen fuhr er den tollen 3. Platz nach Hause.

Im zweiten Lauf erwischte Alex den Start nicht mehr so gut, aber er nahm die Fahrt als 6.nach der ersten Runde auf. Super Zweikämpfe und spektakuläre Überholmanöver machten das Rennen richtig spannend. Ein Sturz in Runde 6 kostete ihn sehr viel Zeit und einige Platzierungen. Nach einer großartigen Aufholjagd hatte er sich noch auf den starken 5. Platz nach vorne gekämpft.

 

Patrick Preinfalk kam im ersten Lauf als 8. in die erste Kurve. Er lieferte sich ein starkes Duell mit dem Kawasaki-Piloten Schrempf Maximilian. Als die 25 Minuten zu Ende waren, hatte Patrick den 10. Platz erreicht. Im zweiten Lauf hatte er auch einen guten Start und lag nach den ersten Runden auf dem 9. Platz. Wieder kämpfte Patrick mit Schrämpf um die Plätze und hatte zum Schluss den tollen 9. Platz erreicht.

 

Patrick und Melvin Fischer starteten im Aunercup.

Melvin erreichte die Plätze 26 und 23 und Patrick die Plätze 30 und 24.

 

Dies war ein sehr gelungenes Wochenende für unsere MSC-Kefermarkt-Fahrer. Das nächste Rennen findet am Sonntag, den 22.06.2014 in Kaplice statt.

 

Österreichische Motocrossmeisterschaft in Weyer mit Topplatzierungen unserer MSC-Fahrer

#324 Alexander Banzirsch: 2. & 3. Platz; Foto by www.supercross.at
#324 Alexander Banzirsch: 2. & 3. Platz; Foto by www.supercross.at

Am Sonntag, den 18. Mai fand das 4. Rennen zur Österreichischen Motocross Staatsmeisterschaft in Weyer statt. Durch starken Dauerregen an den Vortagen wurde die Motocrossstrecke ziemlich überschwemmt. Alexander Banzirsch und Patrick Preinfalk starteten nichtsdestotrotz motiviert für den MSC-Kefermarkt.

 

Alex hatte einen sehr guten Start im ersten Lauf und fand gleich seinen Fahrrhythmus. Nach spektakulären Zweikämpfen kam er in der vierten Runde als 3. zurück. Danach schloss Alex zum drittplatzierten Philipp Karner auf und überholte ihn gleich in der nächsten Runde. Als 2. wurde Alex hinter Michi Kratzer abgewunken. Wahnsinnsleistung für den immerhin erst 16-jährigen Alex, aufs Podium der Österreichischen Meisterschaften zu fahren.

Mit einem sehr guten Gefühl ging Alex in den zweiten Lauf. Nach dem Start kam er als Sechstplatzierter in der ersten Runde zurück. Die Strecke war schon sehr zerfahren, aber das Fahren machte ihm sehr viel Spaß und er fuhr schnelle Rundenzeiten. Nach ein paar tollen Überholmanövern schaffte Alex es erneut, aufs Podium zu fahren und das Rennen mit einem tollen 3. Platz zu beenden. Weiter so, Alex!!!

 

Patrick startete ebenfalls in der Klasse MX 2. Im ersten Lauf kam er als 7. vom Start weg und fuhr konstant immer weiter nach vorne. Mit einem tollen 5. Platz konnte er den ersten Lauf abschließen. Beim zweiten Lauf befand sich Patrick nach der ersten Runde auf dem 9. Platz. Durch die stark beschädigte Strecke wurde das Fahren immer schwieriger. Als das Rennen zu Ende war, hatte Patrick den 8. Platz erreicht.

 

In der Tagesgesamtwertung von Weyer erreichte Alex den 3. Platz und Patrick den 6. Platz.

Extrem gute Erfolge von unseren MSC-Kefermarkt-Fahrern!

 

MSC Kefermarkt derzeit einer der erfolgreichsten Motosportclubs in der MX Staatsmeisterschaft

Mehr dazu in einem ausführlichem Zeitungsbericht von Reinhard Spitzer unter:

 

http://www.tips.at/news/freistadt/sport/289587-junges-duo-auf-dem-weg-nach-oben

 

Sehr starke Leistung von Alex bei der MX2 ÖM in Sittendorf

#324 Alex Banzirsch; Foto: www.pridemx.at
#324 Alex Banzirsch; Foto: www.pridemx.at

Am 11. Mai fand ein Lauf zur Österreichischen Meisterschaft auf der Naturstrecke in Sittendorf statt. Alex Banzirsch und Patrick Preinfalk starteten für den MSC Kefermarkt in der Klasse MX 2.

 

Im Qualifikationsrennen sicherte Alex sich die 14. und Patrick die 16. schnellste Runde.

 

Über Mittag kam ein sehr starker Regen auf, der die Motocrossstrecke extrem rutschig und schwierig zu fahren machte.

 

Im ersten Lauf kam Alex als 10. weg, schloss gleich auf die vorderen Plätze auf und überholte noch ein paar Fahrer. Er fand einen guten Rhythmus und arbeitete sich schon in der zweiten Runde auf den 4. Platz nach vorne. Alex kam immer dichter an Philipp Karner heran und überholte ihn dann sehr schnell. Nun lag er auf dem 3. Platz; motiviert kämpfte er weiter und kam immer näher an den Slowenen Aljosa Molnar heran, den er aber trotzdem nicht überholen konnte. In den letzten Runden kam der Tscheche Martin Finek immer näher an Alex heran und schaffte es schließlich noch, ihn vom 3. Platz zu verdrängen. Als das Schlammrennen zu Ende war, hatte Alex den tollen 4. Platz erreicht.

Zum Interview mit Alexander Banzirsch

 

Patrick kam als 7. vom Start weg und fuhr konstante Rundenzeiten. Wegen den schwierigen Streckenbedingungen rutschte Patrick aus und fiel auf den 12. Platz zurück. Er konnte das Rennen gleich wieder fortsetzen. Patrick überholte noch einige Fahrer und als 25 Minuten plus zwei Runden zu Ende waren, hatte er den 10. Platz erreicht.

 

Die zweiten Läufe wurden wegen des starken Regens abgesagt.

 

Das nächste Rennen (Österreichische Meisterschaft) findet am Sonntag, den 18.5.2014 in Weyer statt.

 

 

Podiumsplatz für Patrick Preinfalk in Imbach

#54 Patrick Preinfalk; weitere Fotos unter Rennberichte Motocross
#54 Patrick Preinfalk; weitere Fotos unter Rennberichte Motocross

Am 27. April fand das zweite Rennen zur Österreichischen Meisterschaft in Imbach statt. Für den MSC Kefermarkt starteten Alexander Banzirsch und Patrick Preinfalk in der Klasse MX 2 der ÖM.

 

Im ersten Lauf der Klasse MX 2 kam Patrick als 5. in die erste Kurve. Er fuhr sehr starke und konstante Rennzeiten und überholte in der fünften Runde den viertplatzierten Johannes Klein. Als die letzten fünf Minuten anfingen, fuhr Patrick schon immer weiter an den drittplatzierten Patrik Schrattenecker heran. Plötzlich stürzte Schrattenecker und Patrick rückte einen Platz nach vorne. Nach einer Renndistanz von 25 Minuten und zwei Runden wurde Patrick als 3. abgewunken. Im zweiten Lauf fuhr Patrick als 10. in die erste Kurve ein. Er lieferte sich ein starkes Duell mit seinen vorderen Gegnern, hatte aber leider einen kleinen Sturz in der vorletzen Runde, welcher ihn zwei Plätze kostete. Somit erlangte er im zweiten Lauf den 11. Platz. Zusätzlich zu einem Podiumsplatz im ersten Lauf erreichte Patrick in der Tagesgesamtwertung den sehr guten 5. Platz für den MSC-Kefermarkt.

 

Alex startete auch in der MX 2-Klasse. Im ersten Lauf kam er nicht so gut weg vom Start und nach der ersten Runde lag er auf dem 13. Platz. Er kam aufgrund der Schmerzen in seiner Hand nicht so richtig in Schwung und konnte nicht so extrem fahren. Alex erreichte als 11. das Ziel. Im zweiten Lauf ging es ihm besser; er kam gleich schneller vom Start weg. Als 8. war er voll dabei und fuhr konstante Zeiten. Leider musste er das Rennen wegen einem technischen Problem am Motorrad in der 6. Runde abbrechen.

 

Das nächste Rennen findet am Sonntag, den 5.5.2014 in Scharnstein statt.

 

 

Kurz nach dem Start
Kurz nach dem Start

26.04.2014

Saisonauftakt der Austrian Cross Country Championship im kärntnerischen Launsdorf

 

495! Starter und zahlreiche Zuschauer sorgten für einen tollen Saisonauftakt der ACC.

 

Tolles Wetter und perfekte Temperaturen weckten Lust und Laune bei den zahlreichen Enduristen auf eine sportlich-selektive Veranstaltung. Nach zwei durchgeführten 2 Stunden Rennen war es von 16:00 - 18:00 Uhr für unser Enduro-Brüderpaar Markus und Andreas Auer soweit. Markus startete in der Klasse Pro und Andreas in der Klasse Sport 2 (Fahrer des Jahrgangs 1986 - 1980). Bereits nach dem Start präsentierte sich die Strecke nach 4 Stunden Renneinsatz und dem befahren von fast 400 Fahrern nicht als gerade kräfteschonend. Zu allem Überfluss öffnete der Wettergott ca. 20min. nach dem Startschuss seine Schleusen und gewitterartiger Starkregen ergoss sich über das Teilnehmerfeld  wodurch sich der anfängliche Werksboden zu einer wahren Katastrophe entwickelte und sich die Teilnehmer irgendwie über die 2 Stunden Renndistanz quälten.

Mit einer Ausfallquote von Klassenweise bis zu 50% war dies mit Abstand das härteste Endurorennen seit langem für unsere MSC Teilnehmer Markus und Andreas Auer (auch ihm gingen zwischenzeitlich Gedanken der Resignation durch den Kopf)

Nach unzähligen Schimpfereien und wetterverfluchenden Sprüchen unter seinem Helm wurde Andreas nach 2 Stunden und 18 min. mit einem tollen 4ten Platz belohnt.

Auch Markus fuhr einen super 10ten Platz in der Klasse Profi ein.

 

Hier noch ein paar Eindrücke.

Ungefähr 40 min. nach dem Start. Restzeit: 1:20 Stunden, Foto: Enduro Austria Web Album
Ungefähr 40 min. nach dem Start. Restzeit: 1:20 Stunden, Foto: Enduro Austria Web Album
Wunderbarer Humus.
Wunderbarer Humus.
Das Brüderpaar nach getaner Arbeit.
Das Brüderpaar nach getaner Arbeit.

MX-Rennen in Kaplice und Paldau

Kaplice, 20. April 2014:

Mario Kaiser und Andreas Aumayr gingen in Kaplice bei der MX-Championship an den Start.

Andreas startet in den Klassen MX1 und in der Lizenzklasse. In der MX1-Klasse waren über 24 Fahrer am Start, Andreas erreichte in den beiden Läufen jeweils den 14. Platz. In der Lizenzklasse belegte er den 12. Platz der Tagesgesamtwertung.

Mario ging in der MX2-Klasse an den Start. Im ersten Lauf fuhr er auf den 14. und im zweiten Lauf auf den 16. Platz.

 

Paldau, 21. April 2014:

Für Alexander Banzirsch und Patrick Preinfalk startet das erste Rennen zur Österreichischen Meisterschaft in Paldau. Im Qualifikationslauf erreichte Patrick die 19.schnellste Runde und Alex die 22.

Im ersten Lauf hatte Patrick einen guten Start. Nach der ersten Runde lag er auf Platz 8 und als das Rennen zu Ende war, hatte er den 9. Platz erreicht. Alex hatte keinen so guten Start; es war auch für ihn schwierig, nach vorne zu kommen, weil er noch an seiner Verletzung an der Hand litt. Als die schwarzweiße Fahne erschien, lag er auf dem 16. Platz.

Im zweiten Lauf kam Patrick auch gut vom Startgatter weg und fuhr als 7. in die erste Kurve. Patrick verlor noch ein paar Plätze und nach 25 Minuten Renndistanz hatte er den 14. Platz erlangt. Alex ging es im zweiten Lauf nicht so prächtig: Er verfing sich beim Start im Gitter und musste als Letzter wegfahren. Er konnte sich schnell auf den 22. Platz nach vorne kämpfen, musste aber dann das Rennen abbrechen, weil er so große Schmerzen in seiner Hand hatte.

 

Das nächste Rennen findet am Sonntag, den 27.4.2014 in Imbach statt.

 

Enduromasters Nagycenk Ungarn

Am 11+12.04 2014 fand der erste Lauf der Rennserie Enduromaster mit einem 5 Stunden Rennen in Nagycenk Ungarn statt.

Die MSC Kefermarkt Fahrer Andreas Auer , Christoph Freudenthaler stellen sich der Aufgabe in den jeweiligen Klassen :

 

Freudenthaler Klasse 3

Auer Klasse 4

 

Für Auer war dies sein erstes Rennen in einem Einzelbewerb über 5 Stunden.

Unser Kurvengott Andi hat mit einem ausgezeichnetem 9. Platz seine Sache hervorragend gemeistert.

 

Freudenthaler belegte ebenfalls den 9. Platz bei einem Rennen das nach mehr als 4 Stunden aufgrund einsetzenden Regenfalls abgebrochen werden musste.

Der tonige Untergrund in der ehemaligen Ziegelfabrik wird spiegelglatt und die Gefahr dadurch immer grösser.

Wir wären gerne noch die Stunde gefahren denn am Schluss werden wir immer schneller, so die beiden !

Saisonauftakt in Kaplice für unsere Motocross-Fahrer

#376 Andreas Aumayr; Foto Quelle Supercross by EJKITT
#376 Andreas Aumayr; Foto Quelle Supercross by EJKITT

Am Sonntag, 6. April fand die Landesmeisterschaft bzw. der Oberösterreichcup in Kaplice statt. Dieser Cup erreichte eine neue Starterrekordanzahl von 266 Fahrern. Viele Österreichische Meisterschaftsfahrer sowie Tschechische Meisterschaftsfahrer waren anwesend.

Mit dabei waren einige Motocross-Fahrer des MSC-Kefermarkt: Patrick Preinfalk, Aumayr Andreas, Patrick Fischer und Melvin Fischer.

 

Patrick Preinfalk startete in den Klassen MX2 und MX Open, diese Klassen zählen zur Wertung der Landesmeisterschaft. Im ersten Lauf der Klasse MX Open erreichte er den 9. Platz und im zweiten Lauf belegte er Platz 11. In der Gesamtwertung erreichte er Platz 9. Er startete auch noch in der Klasse MX 2, wo über 64 Fahrer gemeldet waren, somit wurde diese Klasse auf zwei Gruppen, A und B, aufgeteilt. Patrick startete in der A-Gruppe und erreichte nach starker Aufholjagd im ersten Lauf den 5. Platz. Im zweiten Lauf gelang ihm der Start sehr gut und er fuhr auf den 3. Platz. In der Tagesgesamtwertung der Klasse MX 2 wurde er 3.

 

Melvin Fischer startete ebenfalls in der Klasse MX 2, fuhr aber keine so gute Qualifikationsrunde, deswegen startete er in der B-Klasse. Im ersten Lauf hatte er einen guten Start und lag auf dem 7. Platz, verlor ihn aber durch einen Fahrfehler in der Kurve und fiel auf den 22. Platz zurück. Er fuhr dann noch auf den 16. Platz vor. Im zweiten Lauf erreichte Melvin den 17. Platz, somit wurde er gesamt 16. in der Gruppe B der Klasse MX 2.

 

Andreas Aumayr startete in der Klasse Hobby MX 1 und erreichte im Qualifikationslauf den 11. Platz von 34 Fahrern. Motiviert ging er in den ersten Lauf, wo er nach 10 Minuten und 2 Runden den 10. Rang belegte. Im zweiten Lauf hatte er einen sehr guten Start und lag nach der ersten Kurve auf der 4. Position. Als die schwarzweiße Fahne geschwungen wurde, hatte er den 7. Platz erlangt. In der Tagesgesamtwertung fuhr er in der Klasse Hobby MX 1 auf den 7. Platz

 

Patrick Fischer startete in der Klasse Hobby MX 2. Wie üblich waren in dieser Klasse die meisten Fahrer. Von über 80 Startern qualifizierte sich Patrick für die Gruppe A. Im ersten Lauf kam er nicht so gut vom Start weg, dennoch konnte er sich auf den 22. Platz nach vorne kämpfen. Im zweiten Lauf waren die Streckenbedingungen schon sehr schlecht und er erreichte den 20. Platz. In der Tagesgesamtwertung belegt er den 21. Platz von über 80 Fahrern.

 

Die nächsten Rennen finden am 20./21. April, in Kaplice/Pulkau statt.

 

 

TOLLER SAISONSTART FÜR UNSERE ENDUROFAHRER IN SCHREMS BEIM GRANITBEISSER LIGHT

 

Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit, als im Niederösterreichischen Schrems der Startschuss zum Auftakt der heimischen Endurosaison gefallen ist. Bei Kaiserwetter und einer Rekordstarterzahl von 425 hochmotivierten Enduristen kämpften die Fahrer in 5 Klassen, auf 2 Rennläufe aufgeteilt, um Ihre Platzierungen.

 

Mit 6 Startern war auch der MSC Kefermarkt bestens vertreten und lies sich diesen Event nicht entgehen.

 

Die Klasseneinteilung erfolgte nach Geburtsjahr und so war es in der Klasse 3 Steinbichl Peter als einsamen Kämpfer vorbehalten in Lauf 1 am Vormittag zu starten. Diese wurde mit Klasse 1 an den Start geschickt wodurch sich ein Gesamtstarterfeld von 225 Fahrern in den Schremser Granitbruch drängte. Nach anfänglich nassen Streckenverhältnissen trocknete witterungsbedingt und durch das befahren von schier unendlich vielen Enduristen die Strecke schnell auf und große Staubschwaden trugen ihren Teil zu einem selektiven Rennverlauf bei. Steinbichl als alter Kämpfer drehte beherzt am Gas seiner 450er, spulte so mit beachtlicher Konstanz seine Runden ab und versuchte das Tempo im Spitzenfeld mitzugehen. Unbeeindruckt von vielen Stürzen und zahlreichen Ausfällen aufgrund der harten Streckenverhältnisse überquerte Steinbichl nach 2 Stunden und 11 Minuten mit elf gewerteten Runden als hervorragender 5ter die Ziellinie und verdrängte somit auch Enduroass Erich Brandauer auf den 6ten Rang.

 

Der MSC gratuliert zu dieser tollen Leistung!  

 

Den Sieg in Klasse 3 holte sich ein überragender Lindtner Herbert. (12 Runden)

 Den Tagessieg in Klasse 1 konnte Hostinsky Thomas, ebenfalls 12 Runden, für sich verbuchen.

 

Am Nachmittag war es dann für den Rest vom Schützenfest soweit. Mit den Klassen 2, 4 und 5 wurde Lauf 2 mit wiederrum 200 Motorsportbegeisterten gestartet. Hier am Start in der Klasse 4, ein durch eine Verkühlung angeschlagener „Silberrücken“ (Primetzhofer Franz), sowie in Klasse 2 Kiesenhofer Michael, Herzog Robert, Höller Thomas und Auer Andreas.

 

Was sich am Vormittag in Lauf 1 bereits abzeichnete, entwickelte sich in Lauf 2 am Nachmittag zu einem wahren Sichtproblem. Staub soweit das Auge reichte, was an manchen Stellen das Tempo reduzierte.

 

Auch Auer Andreas kam mit diesen Bedingungen ganz gut zurecht und kann auf einen erfreulichen 6 Platz in der am stärksten besetzten Klasse 2 mit 146 Startern zurückblicken. Auch den anderen aktiven MSC Fahrern gelangen gute Mittelfeldplatzierungen, wobei hier der eigentliche Kampf der Uhr bzw. der 2 Stunden Renndistanz galt. Immerhin gab es keinen Ausfall in den eigenen Reihen zu verzeichnen, was an sich schon einmal das wichtigste ist.

 

Der Sieg in Klasse 2 ging an Reisinger Christian bzw. in Klasse 4 an Eder Markus.

 

Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung was den Fahrern gleich zu Saisonbeginn Ihren aktuellen Trainingsstand aufzeigte und eine erste Standortbes

 

weitere Infos und Fotos unter www.ec-granitbeisser.at

 

Steinbichl Peter
Steinbichl Peter
Steinbichl Peter_2
Steinbichl Peter_2

In beigefügter Datei sind sämtliche Infos für unseren gemeinsamen Clubausflug nach Nagycenk Ungarn am 26+27.07.2014

Einladung_Clubausflug.pdf
Adobe Acrobat Dokument 470.6 KB

MSC Kefermarkt Shirts - Jetzt kaufen !

Rückansicht
Rückansicht

Das Christkind war sicher brav bei den Motorsportfans und hat vielleicht auch den einen oder anderen Euro gebracht. Das Geld könnt ihr gleich sinnvoll in die brandneuen und hochwertigen MSC Kefermarkt Shirts investieren!

 

PREIS NUR EUR 11,00 pro Shirt !!!! Das ist unschlagbar günstig!

 

Also gleich Bestellen:

 

Bestellung und Abholung bei Stefan Kerschbaummayr 0676/847010510

PARTNER: