25.08.2012 OÖ – CUP in Vorchdorf

Erneuter Erfolg für den MSC Kefermarkt.

 

Bei perfekten Streckenverhältnissen und großer Starteranzahl konnte Auer Andreas seinen zweiten Tagessieg in der Klasse Hobby MX1 einfahren. Nachdem es im ersten Lauf zu einem Kopf an Kopf Duell mit dem für den HSV Wels startenden Höllmüller Ronald kam konnte Auer den Sieg mit einer halben Sekunde Vorsprung für sich verbuchen. Im zweiten Lauf war die Sache dann etwas einfacher, nach wenigen Runden hatte Auer ca. 10 Sekunden Vorsprung auf Höllmüller und konnte das Tempo auf den Scherleithergründen in den letzten beiden Runden etwas herausnehmen. Mit knapp 6 Sekunden auf den Zweitplatzierten war somit auch Laufsieg Nr. 2 an diesem Tag für den MSC Kefermarkt verbucht. Weiter geht es für den Enduristen an diesem Wochenende (Samstag) im Niederösterreichischen Schrems, wo der vierte Lauf zur Austrian-Cross-Country Championship ausgetragen wird. Bei dieser Rennserie liegt Heuer das Hauptaugenmerk von Auer Andreas wo er sich nach einem Ausfall beim letzten Rennen dzt. auf Rang 7 in der Meisterschaftswertung eingereiht hat. Somit hoffen wir das Ihn die zwei Stunden Renndistanz am Samstag nicht daran hindern werden auch am Sonntag bei unserem Heimrennen, wo zum zweiten Mal der OÖ-Cup gastiert, erneut vom obersten Podestplatz zu lächeln.

 

Motocross Lest - OÖ und Wald1/4 Cup

OÖ-Cup Samstag:

Das Motocross Wochenende in Kefermarkt war für den Verein ein voller Erfolg. Andreas Auer geigte am Samstag in der Hobby MX1 auf. Er holte sich nach fast 10 Jahren Abstinez am OÖ-Cup Podium einen klaren Sieg im ersten Lauf. Das wollte er im zweiten Lauf natürlich gleich wiederholen, dieser fand allerdings wegen kurzfristigem Weltuntergangswetter nicht mehr statt. Somit der Tagessieg für Auer nach nur einem Lauf - wir gratulieren!

 

Sonntag Wald1/4 Cup:

Am Sonntag war die geniale Lester Strecke nach starkem, nächtlichen Regen sehr schwer zu fahren. Sie trocknete im Laufe des Tages allerdings sehr gut auf und bot spannende Rennen auf griffigem Boden.

In der Enduroklasse holte sich der Enduro Crack Markus Auer zwei klare Laufsiege, bei den Champion war es nicht mehr so leicht. Lange Zeit auf Rang 2 musste er gegen Rennende die jungen Wilden passieren lassen. Dabei kam es in beiden Läufen zu einem Zweikampf zwischen ihm und Alex Banzirsch. Der erst 14-jährige Eidenberger Alex Banziersch konnte in beiden Läufen am Lamperlfahrer vorbeigehen und wurde gesamt Zweiter in der sehr starken Klasse.

Bei den MX2 Junioren lieferte sich Banzirsch mit Husky Pilot Klein starke Kämpfe und holte einen Laufsieg. Im zweiten Lauf drehte Klein den Spieß um, somit ging der Tagessieg an ihn.

Christoph Freudenthaler war nach einer Woche Urlaub richtig motiviert und lieferte zwei starke Läufe im Endurolauf ab.

Rennberichte von unserem Nachwuchstalent Alexander Banzirsch findet ihr direkt auf: http://www.alexbanzirsch.com/

PARTNER: