OÖ-Cup Siegerehrung und Gesamtergebnisse der Motocross-Fahrer des MSC-Kefermarkt

 

Am Samstag, den 16. November, fand die Jahressiegerehrung vom Oberösterreichcup in Gunskirchen statt. Patrick Fischer hatte mit seiner KTM SXF 350 in der Klasse Hobby MX1 den 8. Gesamtrang erreicht. Alexander Banzirsch hatte mit nur 3 gestarteten Rennen den Platz 10 in der MX2-Klasse und Platz 9 in der Open-Klasse erlangt.

Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft hatte Alex den tollen 11. Platz belegt. Er war nebenbei auch noch die MX Master Austria-Serie gefahren, wo er den 3. Gesamtrang erreicht hatte.

Mario Kaiser war den MX Championship-Cup gefahren und wurde gesamt 5. in der Klasse MX2 und bei der KX Trophy gesamt 3.

 

Dien nächsten Siegerehrungen finden am 30. November vom MX Championship-Cup und am 11. Jänner von der MX Masters-Serie statt.

 

Kurzer Zusammenschnitt von Großhöflein mit Alex Banzirsch (HD)

Finale in Großhöflein

Alex Banzirsch; 3. Platz MX 2 ÖM
Alex Banzirsch; 3. Platz MX 2 ÖM

Am 13. Oktober fand das Finale zur Österreichischen Meisterschaft und zum Auner-Supercrosscup in Großhöflein statt. Für den MSC Kefermarkt startete Alexander Banzirsch in der Klasse MX 2 der ÖM und Melvin Fischer im Auner-Supercrosscup.

 

Im ersten Lauf der Klasse MX 2 kam Alex als 9. in die erste Kurve. Manuel Bermannschläger und er fuhren im gleichen Tempo nach vorne. Nach einer Renndistanz von 25 Minuten und zwei Runden wurde Alex als 6. abgewunken.

Im zweiten Rennen war Alex voll motiviert und ihm gelang ein sehr guter Start. Als 2. kam er aus der Kurve und schloss gleich zum Erstplatzierten Molnar auf. Über fünf Runden konnte er mit Molnar mithalten. In den letzten zehn Minuten des Rennens kam Kratzer vom Hinterfeld immer weiter nach vorne. Vier Runden lang fuhr er dicht hinter Alex, dann schaffte Kratzer es, ihn zu überholen . Alex blieb bis zum Schluss an Kratzer dran und als das spannende Rennen abgewunken wurde, stand der 3. Platz für den jüngsten Fahrer des MSC Kefermarkt fest. Mit diesen zwei tollen Ergebnissen sicherte er sich den 3. Platz in der Tagesgesamtwertung. Ein toller Saisonabschluss für den immerhin erst 15-jährigen Alex, aufs Podium der Österreichischen Meisterschaften zu fahren.

 

Melvin startete im Auner-Supercrosscup. Im ersten Lauf kam er als 22. in die erste Kurve. Melvin verlor einige Plätze und nach 15 Minuten und zwei Runden kam er als 24. ins Ziel. Im zweiten Lauf hatte Melvin einen guten Start und war 4. bei der Startgerade; nach der ersten Kurve kam Melvin dennoch als 16. raus. Als die schwarz-weiße Fahne erschien, hatte Melvin den 21. Platz erreicht.

 

Großhöflein war ein schöner Saisonabschluss für die Motocrossfahrer des MSC Kefermarkt. Das nächste Event ist das Motocross Night Race am 26. Oktober in Imbach.

 

 

Video von Alex Banzirsch in Dechantskirchen (ÖM)

MX-Rennen in Schrems/Kaplice

3. Platz: Gerhard Aigner
3. Platz: Gerhard Aigner

Am Samstag, den 5. Oktober startete Gerhard Aigner beim Waldviertel Motocrosscup in Schrems. Auf der Suzuki RMZ 450 ging Gerhard in der Klasse der Senioren an den Start. Im ersten Lauf fuhr er ein sehr starkes Rennen und erreichte den 3. Platz. Im zweiten Lauf ging es ihm noch besser: Er führte seine Gruppe ein paar Runden lang an, bis ihm zwei schnellere Fahrer die Führung abnahmen. Mit Platz 3 in beiden Läufen erreichte Gerhard somit in der Tagesgesamtwertung den 3. Platz.

 

Am Sonntag, den 6. Oktober ging es auch für Alex Banzirsch nach Schrems – zum MX Masters Finale. Alex entschied sich, in beiden Klassen (MX 2 und MX Open) zu fahren. Im ersten Lauf der Klasse MX 2 erwischte Alex einen sehr guten Start und konnte sich gleich an die Spitze setzen. Mit über 10 Sekunden Vorsprung gewann Alex das Rennen. Auch im nachfolgenden MX Open-Lauf gewann Alex nach einem guten Start mit großem Vorsprung. In den zweiten Läufen beider Klassen konnte er wieder den Sieg für den MSC Kefermarkt nach Hause fahren. Alex holte sich somit in den Klassen MX Open und MX 2 den Tagessieg.

 

In Kaplice wurde auch am Sonntag das Finale zur MX Hobby Championship veranstaltet. Mario Kaiser startete in der Klasse MX 2 für den MSC Kefermarkt. Im ersten Lauf erreichte er den 9. Platz. Im zweiten Lauf wurde er als 12. abgewunken. Für Mario war dies ein entscheidendes Rennen, denn er hat sich damit in der Jahreswertung den 5. Platz gesichert.

 

Alex Banzirsch in Topform!!

#324 Alex; 7. Platz in Dechantskirchen
#324 Alex; 7. Platz in Dechantskirchen

Am 22. September fand ein Lauf zur Österreichischen Meisterschaft in der MX-Arena in Dechantskirchen statt. Alex Banzirsch startete für den MSC Kefermarkt in der Klasse MX 2.

 

Im Qualifikationsrennen sicherte Alex sich die elftschnellste Runde.

Im ersten Lauf erwischte er den Start nicht sehr gut und wurde von den anderen Fahrern abgedrängt. Vom 16. Platz aus begann nun für ihn die Aufholjagd und er kämpfte sich in jeder Runde weiter nach vorne. Schlussendlich erreichte Alex noch einen sehr tollen 7. Platz.

 

Hochmotiviert ging es in den zweiten Lauf. Der Start glückte Alex wieder nicht besonders gut und er kam als 15. in die erste Kurve. Er fuhr sehr starke Runden und überholte noch einige schnelle Fahrer. Als das Rennen zu Ende war, hatte Alex nochmals den 7. Platz erreicht.

 

Weiter so, Alex!

 

 

MX-Rennen in Kirchschlag und Neuhofen

Alex Banzirsch; ÖM Kirchschlag 6.Platz
Alex Banzirsch; ÖM Kirchschlag 6.Platz

Kirchschlag, 8. September 2013:

Alex Banzirsch und Melvin Fischer machten sich schon am Samstag auf den Weg nach Kirchschlag. Alex startete bei der Österreichischen Meisterschaft in der Klasse MX2 und Melvin beim Auner-Supercross Cup.

 

Im Qualifikationsrennen sicherte Alex sich die elftschnellste Runde. Mit einem guten Platz startete er den ersten Lauf. Er kam sehr gut weg vom Start und als 5. in die erste Kurve. Alex fuhr sehr stark und rückte immer näher an die vorderen Fahrer heran. In einer Kurve drückte er die Vorderbremse zu fest und rutschte mit dem Vorderrad weg. Er konnte das Rennen gleich wieder weiterführen, verlor aber dadurch zwei Plätze. Alex kämpfte sich in den letzten Runden noch auf einen tollen 6. Platz vor.

 

Im zweiten Lauf war Alex wieder voll motiviert und es gelang ihm wieder ein guter Start. Anfangs lag er auf dem 5. Platz, doch es überholten ihn noch schnellere Fahrer vom hinteren Feld, wie z.B. Kratzer und Molnar. Durch souveräne Fahrt konnte Alex noch den sechstplatzierten Fahrer überholen.

Mit der Tagesgesamtwertung Platz 6 erreichte Alex sein bisher bestes  Ergebnis in der Klasse MX2 bei den Österreichischen Meisterschaften.

 

Melvin wurde im Qualifikationsrennen 31. Im ersten Lauf kam er als 17. in die erste Kurve und lag nach einigen Runden auf dem 22. Platz. Durch einen Ausrutscher in einer Kurve verlor Melvin noch viele Plätze und fiel auf den 29. Rang zurück. In den letzten zwei Runden konnte er noch auf den 28. Platz fahren.

Im zweiten Lauf war Melvin im Mittelfeld unterwegs, aber das Rennen wurde abgebrochen, weil es einen schweren Unfall gab.

 

Neuhofen, 7./8. September 2013:

Patrick Fischer fuhr am Samstag und Sonntag in Neuhofen. Am Sonntag wurde ein Rennen zum Oberösterreich-Cup ausgeführt. Patrick starte in der Klasse Hobby MX1.

 

Im ersten Lauf hatte Patrick keinen besonders guten Start, er erreichte den 15. Platz.

Im zweiten Lauf lag Patrick auf dem 12. Platz, doch während der letzten Runde stürzte er: Er stieg nach vorne über das Motorrad ab, beendete dass Rennen aber noch auf dem 15. Platz.

Im Gegensatz zu seinem Motorrad erlitt Patrick nur kleine Kratzer und blaue Flecken.

 

 

Schlammschlacht in Herzogsdorf

#64 Patrick Fischer
#64 Patrick Fischer

Am Sonntag, den 25. August fand ein Motocrossrennen zum OÖ-Cup in Herzogsdorf statt. Starker Regenfall machte die Strecke sehr schwer befahrbar. Aber das machte unseren Motocrossfahrern Patrick Fischer und Alex Banzirsch nichts aus.

 

Patrick startete in der Klasse Hobby MX1. Im Qualifikationstraining fuhr er die viertbeste Rundenzeit. Im ersten Lauf kam Patrick als 7. vom Startgatter weg, nach einigen Runden stürzten ein paar Fahrer. Patrick konnte diese leicht überholen, somit lag er auf dem 3. Rang. Nach vier Runden auf der extrem nassen Strecke war das Rennen zu Ende und Patrick erreichte den 3. Platz.

 

Alex startete in den Klassen MX Open und MX2. Im Qualifikationstraining legte er in beiden Klassen die schnellsten Runden hin. Einen sehr schlechten Start hatte er im MX Open-Lauf, doch er fuhr innerhalb einiger Runden vom 5. auf den 1. Platz nach vorne. Zwei Stürze vernichteten ihm die Chance zum Sieg und so musste er sich mit einem 3. Platz zufrieden geben. In der Klasse MX2 hatte Alex auch keinen guten Start, aber er kämpfte sich wieder auf den 2. Platz nach vorne.

Der Zustand der MX-Strecke wurde von Runde zu Runde schlechter. Immer mehr Regen füllte die Spurrillen mit Wasser auf, wodurch das Fahren fast unmöglich wurde. Am Ende des Rennens erwischte Alex nochmal eine schlechte Spur, er blieb stecken und wurde auf den 4. Platz zurückgereiht.

Aufgrund der starken Regenfälle mussten die zweiten Rennläufe in allen Klassen abgesagt werden.

 

Die nächsten Rennen finden am kommenden Sonntag (1.9.) in Guntersdorf statt. (MX Masters)

 

Österreichische Meisterschaft und Auner-Supercross-Cup in Seitenstetten

#65 Melvin Fischer
#65 Melvin Fischer

Am Sonntag, den 18. August fanden Motocrossrennen in Seitenstetten statt. Für den MSC Kefermarkt gingen Alex Banzirsch und Melvin Fischer an den Start.

 

Melvin startete im Auner-Supercross-Cup. Im Qualifikationstraining war das Fahren sehr schwierig, weil die Strecke zuvor ziemlich viel bewässert worden war. Melvin qualifizierte sich dennoch für die Hauptrennen. Im ersten Lauf fuhr Melvin als 37. in die erste Kurve, er konnte noch ein paar Fahrer überholen und erreichte den 33. Platz. Im zweiten Lauf lief es nicht so toll für Melvin; er stürzte in der zweiten Runde und verlor viel Zeit. Als die schwarz-weiße Fahne geschwenkt wurde, erreichte Melvin den 34. Rang.

 

Alex ging bei der Österreichischen Meisterschaft in der Klasse MX2 an den Start. Im Training fühlte er sich nicht sehr wohl auf dieser Strecke; das machte sich in der Qualifikation bemerkbar und er wurde 20. Im ersten Lauf hatte Alex einen guten Start und konnte den 10. Platz lange halten. Ein kleiner Ausrutscher kostete ihm ein paar Plätze und Kraft, somit wurde er als 17. abgewunken. Im zweiten Lauf erwischte Alex den Start nicht so gut und musste sich vom 22. Platz nach vorne arbeiten. Nach 25 Minuten und 2 Runden stand dann wieder der 17. Platz für ihn fest.

 

Die nächsten Rennen finden am kommenden Wochenende in Herzogsdorf statt. (OÖ-Cup)

 

Alex Banzirsch bei den ADAC MX Masters

ADAC MX Masters: Alex Banzirsch
ADAC MX Masters: Alex Banzirsch

Am 10./11. August ging es zum ersten Mal für Alex zu den ADAC MX Masters nach Ried/Mehrnbach. Er startete dort in der Klasse der Youngsters.

 

Im Training bemerkte Alex, dass sehr viele starke Fahrer in seiner Klasse vertreten waren. In der Qualifikation versuchte er, eine schnelle Runde zu fahren, doch er scheiterte: Wegen sechs Zehntel konnte er sich nicht qualifizieren, deshalb musste er noch am Samstag das Last Chance Race fahren.

 

Beim Last Chance Race gingen nochmals alle Fahrer an den Start, die sich nicht qualifiziert hatten. Die schnellsten sechs aus diesem Lauf durften am Hauptrennen teilnehmen. Beim Start kam Alex als 8. aus der ersten Kurve. Jeder wollte sich unbedingt qualifizieren, wodurch es ein sehr wildes und spannendes Rennen wurde. Alex fuhr mit zwei schönen Überholmanövern auf den 6. Platz. Als der Fünftplatzierte schon in Greifweite war, verbremste er sich und fiel wieder auf den 8. Platz zurück. Am Ende des Rennens gab Alex nochmal alles, er holte sich noch einige Wettstreiter und kam als 4. ins Ziel. Somit hatte er sich für das Hauptrennen am Sonntag qualifiziert.

 

Im ersten Lauf am Sonntag schaffte Alex trotz einem schlechten Startplatz eine tolle Aufholjagd und erreichte den starken 27. Platz.

Ebenso erging es ihm im zweiten Lauf: Nach einer Renndistanz von 25 Minuten und zwei Runden wurde er als 28. abgewunken.

 

MX Masters Austria in Kaplice/CZ

Alex Banzirsch 2. Platz
Alex Banzirsch 2. Platz

Am Sonntag, 4. August wurde in Kaplice ein Rennen zur MX Masters Serie ausgeführt. Anwesend waren vom MSC Kefermarkt Alex Banzirsch und Patrick Fischer. Auf der top präparierten Strecke zeigten sie ihr Können.

 

In der Klasse MX 2 startete Alex. Im ersten Lauf lag er nach dem Start hinter Michi Sandner vom MSC Kronast auf dem 2. Platz. Nach einem harten Kopf-an-Kopf-Rennen übernahm Alex die Führung und fuhr den 1. Platz nach Hause. Im zweiten Lauf hatte er wieder einen guten Start und kämpfte mit Michael Sandner und Johannes Klein an der Spitze. Als die zwei letzten Runden angezeigt wurden, lag Alex sehr knapp hinter Johannes Klein, konnte ihn aber nicht mehr überholen. Alex erreichte den Tagesgesamtrang 2.

 

In der Klasse MX Open startete Patrick. Er fühlte sich sehr wohl auf der neu umgebauten Strecke. Im ersten Lauf erreichte Patrick den 13. Platz, im zweiten Lauf konnte er den 12. Platz ergattern. In der Gesamttageswertung lag Patrick auf dem 11. Platz.

 

Die nächsten Rennen finden am 10./11. August in Mehrnbach (ADAC MX Masters) bzw. Schönau statt.

 

Gelungenes Motocross-Wochenende in Lest

Trotz Temperaturen von über 35°C waren beim Rennen in Lest viele Fahrer vom MSC-Kefermarkt vertreten: Alexander Banzirsch, Gerhard Aigner, Mario Kaiser, Andreas Auer, Markus Auer, Patrick Fischer und Melvin Fischer.
 
Samstag Oberösterreich Cup:
 
In der Klasse MX Open starteten Alex, Markus und Melvin. Beim ersten Lauf hatte Markus einen sehr guten Start, er konnte seine Position halten und erreichte den 4. Platz. Alex fuhr sehr stark und sicherte sich den 7. Rang. Melvin startete von der zweiten Reihe und erreichte den Platz 24.
Im zweiten Lauf erreichte Markus den 11. Platz und Alex den 7. Platz. Melvin ergatterte sich den 23. Platz.
In der Gesamtwertung wurde Markus 5., Alex 6., und Melvin 23.
 
In der Klasse Hobby MX 1 starteten Patrick und Andreas. Im ersten Lauf konnte Andreas gleich die Führung übernehmen und das Rennen für sich entscheiden. Patrick fuhr sehr stark und erreichte den 13. Platz.
Im zweiten Lauf führte Andreas wieder die Klasse an und gewann somit die Gesamtklasse Hobby MX 1. Patrick erreichte im zweiten Lauf Platz 13 und wurde in der Gesamtwertung 13.
 
In der Klasse MX 2 starteten Alex, Mario und Melvin. Im ersten Lauf erreichte Alex Platz 4. Mario und Melvin starteten von der zweiten Startreihe und erreichten die Plätze 30 und 31.
Im zweiten Lauf fuhr Alex auf den 6 Rang. Mario erreichte den 25. Platz und Melvin den 27. Rang. In der Gesamtwertung wurde Alex 5., Mario 31. und Melvin 30.
 
In der Klasse Old Boys startete Gerhard. Im ersten Lauf erreichte er den 7. Platz. Im zweiten Lauf kam er als 6. ins Ziel. In der Gesamtwertung wurde er 7.
 
Tolle Leistungen von unseren Fahrern, die den hochsommerlichen Temperaturen trotzten!
 
Sonntag Waldviertel Cup:
 
In der Klasse MX 2 starteten Mario und Melvin. Es waren 38 Starter in der Klasse. Mario und Melvin mussten als letzter die Startposition einnehmen, weil sie noch keine Punkte in diesem Cup hatten. Im ersten Lauf erreichte Mario den 7. und im zweiten Lauf den 9. Rang. Gesamt wurde Mario 8. Melvin hatte sehr mit der Strecke zu kämpfen, weil sein Fahrwerk nicht richtig funktionierte, und wurde im ersten Lauf 17. und im zweiten Lauf 18. Gesamt wurde er 17.
 
In der Klasse MX Open startete Patrick. Im ersten Lauf erreichte Patrick den 10. und im zweiten Lauf den 9. Rang. Er wurde somit insgesamt 10.
 
In der Klasse MX Champions startete Alex. Alex hatte einen sehr guten Start und konnte als erster die Kurve passieren. Souverän fuhr er das Rennen auf dem ersten Platz fertig. Motiviert ging er in den zweiten Lauf und konnte die Resultate vom ersten Lauf wiederholen. Alex gewann die Klasse MX Champions!!!
Weitere Rennberichte von Alex sehen Sie unter www.alexbanzirsch.com
 
Das nächste Rennen findet in Kaplice am Sonntag, 4. August statt.

OÖ-Cup in Prackenbach

Am 21. Juli wurde die 3. Veranstaltung zum OÖ-Cup in Prackenbach ausgeführt. Mit dabei waren Patrick Fischer, Mario Kaiser und Melvin Fischer. Es nahmen über 200 Starter teil, alle Klassen waren voll belegt, auch zahlreiche ÖM-Fahrer waren am Start.

 

Patrick startete in der Klasse Hobby MX 1. In der Qualifikation fuhr er eine gute Zeit. Als 12. Fahrer ging er an den Start und fuhr im ersten Lauf auf den 9. Platz. Im zweiten Lauf hatte Patrick einen guten Start und befand sich auf dem 5. Platz, aber leider musste das Rennen abgebrochen werden, weil sich einige Fahrer beim Start verletzt hatten . Somit wurde der 2. Lauf neu gestartet. Patrick war wieder gut dabei beim Start. Er belegte den 8. Rang, bis er einen kleinen Ausrutscher hatte. Er konnte den Lauf mit dem 14. Platz beenden.

 

Mario und Melvin starteten in der Klasse MX 2, wo viele ÖM-Fahrer vertreten waren. Im ersten Lauf starteten beide von der 2. Startreihe, weil das Startgatter nur Platz für zehn Bikes hatte. Aufgrund der Temperaturen von etwa 28°C waren die 15 Minuten sehr schwierig zu fahren. Melvin belegte im ersten Lauf den 24. und im zweiten Lauf den 21. Platz. Mario erreichte die Plätze 27 und 25.

 

Die nächsten Rennen finden am 27./28. Juli in Kronast/Lest statt.

 

Am 21. Juli wurde die 3. Veranstaltung zum OÖ-Cup in Prackenbach ausgeführt. Mit dabei waren Patrick Fischer, Mario Kaiser und Melvin Fischer. Es nahmen über 200 Starter teil, alle Klassen waren voll belegt, auch zahlreiche ÖM-Fahrer waren am Start.

 

Patrick startete in der Klasse Hobby MX 1. In der Qualifikation fuhr er eine gute Zeit. Als 12. Fahrer ging er an den Start und fuhr im ersten Lauf auf den 9. Platz. Im zweiten Lauf hatte Patrick einen guten Start und befand sich auf dem 5. Platz, aber leider musste das Rennen abgebrochen werden, weil sich einige Fahrer beim Start verletzt hatten . Somit wurde der 2. Lauf neu gestartet. Patrick war wieder gut dabei beim Start. Er belegte den 8. Rang, bis er einen kleinen Ausrutscher hatte. Er konnte den Lauf mit dem 14. Platz beenden.

 

Mario und Melvin starteten in der Klasse MX 2, wo viele ÖM-Fahrer vertreten waren. Im ersten Lauf starteten beide von der 2. Startreihe, weil das Startgatter nur Platz für zehn Bikes hatte. Aufgrund der Temperaturen von etwa 28°C waren die 15 Minuten sehr schwierig zu fahren. Melvin belegte im ersten Lauf den 24. und im zweiten Lauf den 25. Platz. Mario erreichte die Plätze 27 und 29.

 

Die nächsten Rennen finden am 27./28. Juli in Kronast/Lest statt.

Österreichische Meisterschaft in Schwanenstadt

Am Sonntag, 23. Juni, wurde die österreichische Meisterschaft in Schwanenstadt ausgetragen. Alex Banzirsch ging mit voller Motivation an den Start.

 

Im ersten Lauf hatte Alex einen guten Start, aber er wurde von den anderen Fahrern in der ersten Kurve eingeengt. In der nächsten Kurve war der Boden noch sehr schlammig, einige Fahrer stürzten; Alex nutzte das aus und überholte sie. Vom 15. Platz begann nun die Aufholjagd. Unter den Zurufen seiner Fans kämpfte sich Alex noch unter die Top 10. Als die Zielfahne erschien, hatte er den 9. Platz erreicht.

 

Im zweiten Lauf lag Alex nach der ersten Runde auf dem 13. Platz. In den nächsten Runden konnte er noch zwei Fahrer überholen und fuhr schließlich mit Platz 11 ins Ziel. Alex liegt in der ÖM MX2 Gesamtwertung nun auf Platz 12.

 

Erste österreichische Vereins–Teammeisterschaft

von links: Patrick Fischer, Gerhard Aigner, Andreas,Aumayr, Melvin Fischer, Bruno Vorholzer
von links: Patrick Fischer, Gerhard Aigner, Andreas,Aumayr, Melvin Fischer, Bruno Vorholzer

Am 22. Juni fand die erste österreichische Vereins –Teammeisterschaft in Schwanenstadt statt.

Das Team vom MSC-Kefermarkt bestand aus:

Klasse 1 Geburtsjahrgänge 1990-1998: Fischer Melvin

Klasse 2 Geburtsjahrgänge 1983-1989: Fischer Patrick

Klasse 3 Geburtsjahrgänge 1973-1982: Aigner Gerhard

Klasse 4 Geburtsjahrgänge 1972 und älter: Vorholzer Bruno

Teammanager: Aumayr Andreas

 

Im Lauf der Klasse 1 kam Melvin als 15. in die erste Kurve, konnte diese Position auch eine Runde lang halten, bis er in einer rutschigen Kurve stürzte. Erst als ihn alle Fahrer überholt hatten, sprang sein Motorrad wieder an. Er fuhr dann noch auf den 31 Platz vor.

 

In der Klasse 2 ging Patrick an den Start und kämpfte sich vom 31. Platz auf den 26. Platz vor. In der 7. Runde machte er einen kleinen Fehler und verlor dadurch vier Plätze. Als die Renndauer von 15 Minuten zu Ende war, erreichte Patrick das Ziel mit dem 28. Platz.

 

In der 3. Klasse fuhr Gerhard mit. Er lag nach dem Start auf dem 13. Platz. Er fuhr kontinuierlich sein Tempo durch, dennoch musste er noch ein paar schnellere Fahrer vorbei lassen. Schlussendlich erreichte er das Ziel mit einem tollen 21. Platz.

 

In der ältesten Klasse startete Bruno. Er gab sein bestes und wir sind froh, dass er bei uns gestartet ist.

 

In der Gesamtwertung belegte das Team MSC-Kefermarkt den 34. Platz.

Im Großen und Ganzen war es eine tolle Veranstaltung und wir freuen uns auf eine nächste Teammeisterschaft.

 

MX Championship in Mattighofen

#65 Melvin Fischer
#65 Melvin Fischer

Am Sonntag, den 16. Juni, fand das Rennen zum MX Championship in Mattighofen statt. Mario Kaiser, Patrick Fischer und Melvin Fischer waren vor Ort.

 

Mario und Melvin konnten sich in der MX 2 Klasse für die A-Gruppe qualifizieren, wo insgesamt über 70 Fahrer starteten.

Im ersten Lauf gelang Mario ein guter Start; er kam als 5. vom Platz weg und hielt diese Position sehr lange. In den letzten Runden musste er noch zwei Plätze aufgeben und kam als 7. ins Ziel.

Melvin hatte keinen so guten Start und musste sich schlussendlich mit Platz 15 zufriedengeben.

Im zweiten Lauf der Klasse MX 2 belegte Mario Platz 12 und Melvin Platz 10.

 

Patrick startete in der Klasse MX 1. im ersten Lauf kam er als 5. vom Start weg, als 22. fuhr er ins Ziel, weil er zwei kleine Stürze hatte.

Im zweiten Lauf fuhr Patrick auf Sicherheit und belegte Platz 25.

 

Wir freuen uns schon auf die Clubmeisterschaft in Schwanenstadt, wo alle Motocrossfahrer des Vereins vertreten sind!

 

 

Tschechische Junioren Staatsmeisterschaft in Strakonice

Am 15. Juni fand in Strakonice das tschechische Staatsmeisterschaftsrennen statt, Alex Banzirsch nahm teil.

 

In der Quali konnte sich Alex den 11. Platz sichern.

 

Im ersten Lauf war Alex sehr motiviert, er kam als 6. in die erste Kurve. Er fuhr ein sehr starkes Rennen auf dem 8. Platz, bis ihm bei der Halbzeit die Kette abriss und er aufgeben musste.

 

Im zweiten Lauf erwischte Alex den Start nicht so gut, er musste sich vom 23. Platz nach vorne kämpfen, was ihm auch gelang: In der Mitte des Rennens war Alex schon auf der 9. Position. Leider hatte er einen kleinen Ausrutscher, der ihn zwei Plätze kostete. Trotzdem konnte sich Alex in den letzten Runden noch auf Platz 7 nach vorne kämpfen.

 

 

 

Tschechische Junioren Meisterschaft

Am 25. Mai 2013 fand die Tschechische Junioren Meisterschaft in Netolice/CZ statt.

Alex Banzirsch startete wieder mit seiner KTM SX-F 250. Er fühlte sich sehr wohl auf dieser Strecke und es machte ihm sehr viel Spaß, die schnellen Passagen der Strecke zu fahren.

 

Mit vollem Ehrgeiz ging Alex in den ersten Lauf, als 15. kam er vom Start weg. Er fand einen tollen Rhythmus und konnte konstante Rundenzeiten fahren. Mit tollen Überholmanövern konnte Alex noch auf den 11. Platz nach vorne fahren.

 

Im zweiten Lauf kam Alex nicht so gut weg vom Start. Auf dem 24. Platz lag er nach dem Start, er arbeitete sich in jeder Runde nach vorne und erreichte schlussendlich den 13. Platz.

 

Wie angekündigt konnte Alex wieder tolle Ergebnisse erreichen und wir wünschen ihm für das nächste Rennen viel Erfolg!

 

 

MX Masters Austria in Weyer

Start MX2; MX Masters Austria
Start MX2; MX Masters Austria

Am 18. Mai fand die zweite Veranstaltung zur MX Masters Austria in Weyer statt.

Alexander Banzirsch, Patrick Fischer und Melvin Fischer gingen an den Start.

 

Am Samstag startete Alex in der Klasse MX2 und Patrick und Melvin in der Klasse MX Open. Es konnten sich alle Fahrer des MSC Kefermarkt qualifizieren für die Hauptläufe, wo jeweils 40 Fahrer mitkämpften.

 

Beim Start im ersten Lauf der Klasse MX2 hatte Alex einen Frühstart, krachte gegen das Startgitter und musste das Feld als letzter verlassen. Er konnte in der ersten Runde noch über 15 Fahrer überholen, bis er in der zweiten Runde in einer Kurve zu weit hinausfuhr und sich im Absperrnetz verfing; dabei stellte er fest, dass das Getriebe des Motors nicht richtig funktionierte. Erst nach über zwei Minuten konnte Alex das Rennen wieder fortsetzen.

 

Beim ersten Lauf der Klasse MX Open kam Patrick als 28. vom Startgitter weg, hatte aber in der zweiten Runde einen kleinen Sturz und fiel auf Platz 33 zurück. Er kämpfte sich noch auf den 28. Platz vor.

Melvin kam als 26. vom Start weg, konnte aber noch auf den 22. Platz vorfahren, bis er bemerkte, dass er die Luftfilterkastenabdeckung verloren hatte. Er entschloss sich, kurz stehenzubleiben, um sich die Abdeckung wieder zu holen und zu fixieren, dabei überholten ihn noch vier Fahrer. Nach 20 Minuten plus zwei Runden kam Melvin als 26. von insgesamt 36 Fahrern ins Ziel.

 

Im zweiten Lauf in der Klasse MX2 musste Alex mit einer anderen Motocross starten, weil seine KTM SXF 250 einen Getriebe-Defekt hatte. Mit einer Kawasaki KXF 250 ging er ins Rennen, als 22. kam er vom Start weg und überholte in jeder Runde ein paar Fahrer. Als die schwarz-weiße Fahne erschien, erreichte Alex den 7. Platz. Tolle Leistung von Alex auf einer ungewohnten Maschine.

 

Im zweiten Lauf der Klasse MX Open kam Patrick beim Start vor Melvin weg, aber dieser hatte ihn nach der ersten Kurve wieder eingeholt. Patrick erreichte den 31. Platz und Melvin konnte noch auf den 24. Platz fahren.

 

 

Österreichische Staatsmeisterschaft in Weyer

Am 19. Mai wurde die Motocross Meisterschaft in Weyer ausgetragen.

Alexander Banzirsch war in der Klasse MX 2 vertreten.

 

Im ersten Lauf startete er wieder mit der fremden Kawasaki KXF 250. Weil er sich an dieses Motorrad noch nicht gewöhnt hatte, kam er beim Start nicht so gut weg. Nach einer Runde lag er auf dem 27. Platz und kämpfte sich schlussendlich auf den 21. Platz vor.

 

Im zweiten Lauf erging es ihm ähnlich wie im ersten Lauf und er erreichte den 17. Platz.

Beim nächsten Rennen wird Alex wieder mit seiner KTM am Start sein und hoffentlich wieder tolle Ergebnisse ergattern.

 

Das nächste Rennen findet am 2. Juni in Prackenbach statt. (OÖ-Cup)

 

 

Kurzer Bericht von Pulkau

Am 5. Mai fand das erste Rennen zur MX-Masters-Austria-Serie statt.

 

Alex Banzirsch startete in den Klassen MX2 und MX Open. Im ersten Lauf holte er sich den Holeshot, musste aber nach der zweiten Runde das Rennen abbrechen wegen einem technischen Defekt am Motorrad. Im ersten Lauf der Klasse MX-Open belegte Alex den 4. Platz.

Im zweiten Lauf der Klasse MX2 holte er sich wieder den Holeshot und konnte das Rennen für sich entscheiden.

Beim zweiten Lauf in der Klasse MX-Open erreichte Alex Platz 5.

 

Mario Kaiser startete in der Klasse MX2. Im ersten Lauf erreichte er den 21. Platz. Im zweiten Lauf fiel er aus.

 

Die nächsten Rennen finden am 18. und 19. Mai in Weyer statt.

 

 

Drei verschiedene Motocross Events am 28.4.2013

#324 Alex Banzirsch
#324 Alex Banzirsch

Am 28.4.2013 fanden an drei Orten Motocrossveranstaltungen statt: In Imbach, Scharnstein und Julbach.

Die Motocrossfahrer des MSC-Kefermarkt waren überall mit von der Partie!

 

In Scharnstein beim OÖ-Cup ging Patrick Fischer in der Klasse Hobby MX1 an den Start. In der Qualifikation konnte Patrick keine schnelle Runde hinlegen und wurde somit nur 24. Im ersten Lauf musste sich Patrick in die zweite Startreihe einreihen weil nur 20 Startplätze zur Verfügung standen. Er konnte sich in seiner Klasse, wo 34 Fahrer starteten, gut durchsetzen und fuhr noch auf den 10. Platz vor.

Im zweiten Lauf kam er beim Start als 13. zur ersten Kurve, konnte diesen Platz drei Runden lang verteidigen, bis ihm ein kleiner Fehler passierte und er zwei Plätze aufgeben musste. Er konnte das Rennen schließlich als 15. zu Ende bringen. Er erreichte in der Gesamtplatzierung des Tages Rang 9.

 

In Julbach bei der Championship vertrat Mario Kaiser den MSC-Kefermarkt.

In der Klasse MX2 ging er mit seiner Kawasaki KXF 250 an den Start. Im ersten und im zweiten Lauf belegte er jeweils den 9. Platz. Somit erreichte er in Julbach einen Gesamtrang von Platz 10.

 

In Imbach bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft war unser junger Alex Banzirsch in der Klasse MX2 unterwegs. Er war noch etwas geschwächt, weil er einige Tage vorher krank im Bett gelegen hatte. Im ersten Lauf kam Alex als 12. vom Start weg, er behielt den Platz bis zu der letzten Runde, als er seine KTM SXF 250 abwürgte. Leider brachte er seine Maschine nicht gleich wieder zum Laufen und es überholten ihn noch einige Fahrer, er schaffte es deshalb nur noch auf den 24. Platz.

Im zweiten Lauf kam er als 24. vom Start weg und kämpfte sich noch auf den 16. Platz vor.

In der Tagesgesamtwertung erreichte Alex den 19. Platz. Weitere Rennberichte von Alex findet ihr auf seiner Homepage.

 

Das nächste Rennen findet am Sonntag, 5. Mai, in Pulkau statt.

 

Österreichische Meisterschaft in Sittendorf und Oberösterreich-Cup in Kaplice

#324 Alex Banzirsch
#324 Alex Banzirsch

Am 21. April  wurden die Motocross Bikes wieder einmal an ihre Grenzen gefahren:

 

Alexander Banzirsch kämpfte in der ÖM Klasse MX2. Im ersten Lauf kam er als 23. vom Startgitter weg, preschte aber dann noch bis zum 12. Platz vor. In den 17 gefahrenen Runden konnte Alex sein Tempo halten und stellte seine Ausdauer unter Beweis.

 

Im zweiten Lauf startete er ziemlich schlecht weg und kam als Letzter vom Platz. Er kämpfte sich nach vorne auf den 24. Platz, doch verlor wieder ein oder zwei Plätze. Schließlich packte ihn der Ehrgeiz und er fuhr fehlerfrei und souverän auf Platz 13 vor. Er erreichte somit in der Gesamtwertung den Rang 13.

 

 

In Kaplice bewiesen Gerhard Aigner, Patrick Fischer und Melvin Fischer ihr Können.

 

Gerhard startete in den Klassen Hobby MX1 und Old Boys. Er zeigte sich schon in den ersten Läufen von seiner starken Seite und konnte bei den Old Boys im ersten Lauf den 3. Platz erkämpfen.

 

Nach einer kurzen Pause ging die Klasse Hobby MX 1 an den Start, wo neben Gerhard auch Patrick mitkämpfte. Gerhard konnte nach einem guten Start auf seiner Suzuki gleich ganz vorne mitmischen und erreichte Platz 3. Für Patrick war dies das erste Rennen seit langer Zeit; wegen einer Kreuzbandoperation hatte er über ein Jahr lang pausieren müssen. Mit seiner neuen KTM 350 SX-F im Gasthaus-Waldschenke-Look maß er sich mit 27 anderen Fahrern in der Klasse Hobby MX1. Er verteidigte sehr lange den 10. Platz, bis seine Kraft nachließ. In der vorletzten Runde passierte ihm noch ein kleiner Sturz und einige Fahrer überholten ihn.

 

Melvin startete in der Klasse Open und kämpfte zuerst auf den Plätzen 8-10. Leider musste er nach zehn Minuten sein Rennen wegen einem technischen Defekt am Motorrad abbrechen, deswegen konnte er auch in der Klasse MX 2 nicht mehr starten.

 

In den zweiten Läufen lief es für Gerhard wieder prächtig: Er konnte in der Klasse Old Boys den 6. Rang und in der Klasse MX 1 den 2. Rang ergattern.

 

Patrick haderte im zweiten Lauf mit der stark beschädigten Strecke; er konzentrierte sich darauf, das Rennen ohne Verletzungen abzuschließen.

 

Gerhard Aigner erreichte somit in der Gesamtwertung in der Klasse Hobby MX 1 den 2. Platz und bei den Old Boys den 4. Platz. Wir gratulieren ihm herzlich zu seinen großartigen Leistungen!

 

 

Die nächsten Rennen finden am Sonntag, den 28. April in Imbach bzw. Scharnstein statt.

 

 

Saisonauftakt in Paldau und Kaplice

Am 14. April fand die Österreichische Motocross Meisterschaft in Paldau statt, Alex Banzirsch ging in der Klasse MX2 an den Start. Im ersten Lauf lag Alex nach dem Start auf Platz 3, allerding musste er noch ein paar Plätze aufgeben und passierte schließlich als 10ter das Ziel. Im zweiten Lauf war die Strecke schon in schlechtem Zustand, Alex konnte noch den 16. Platz nach Hause bringen. Er liegt somit in der Gesamtwertung auf Platz 13!!

 

Mario Kaiser startete beim Championship Cup in Kaplice in der Klasse MX 2. Unter mehr als 50 Fahrern in dieser Klasse erreichte er die Plätze 10 und 16.

 

Melvin Fischer konnte sich für den Auner Supercrosscup in Paldau qualifizieren und belegte die Plätze 33 und 27.

 

Die nächsten Rennen finden am 21.4.2013 statt. In Sittendorf startet Alex Banzirsch bei der ÖM und in Kaplice treten Melvin und Patrick Fischer beim OÖ-Cup an.

PARTNER: